Seelsorgeeinheit

Unsere Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen: Gemeinsam stark.

Die Mutterpfarre der Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen ist St. Nikolaus in Himmelgeist, das schon im Jahr 904 urkundlich erwähnt wurde. Der heutige Stadtteil Wersten bestand bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts nur aus wenigen Höfen, die zu Himmelgeist gehörten. Im 19. Jahrhundert wuchs die Bevölkerung jedoch ständig, so dass bald der Wunsch nach einer eigenen Pfarrgemeinde für Wersten aufkam. 1893 wurde eine alte Kesselschmiede als erste Notkirche für Wersten geweiht. 1894 wurde der erste Seelsorger für die Kapellengemeinde ernannt, die am 22.03.1901 zur selbständigen Pfarre „St. Maria Rosenkranz“ erhoben wurde. Bis etwa 1970 wuchs die Zahl der Pfarrangehörigen weiter. Deshalb wurde 1959 die „Bende“ (westlich der Kölner Landstraße) als selbständige Pfarre „St. Maria in den Benden“ abgetrennt.

Seit 1984 bildet die Pfarrgemeinde St. Maria Rosenkranz mit der „Tochterpfarre“ St. Maria in den Benden und seit 1992 auch mit der „Mutterpfarre“ St. Nikolaus eine Seelsorgeeinheit mit einem gemeinsamen Pfarrer und gemeinsamen hauptamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorgern.

Zur gleichen Zeit bildete sich in der Nachbarschaft der Seelsorgebereich Itter-Holthausen aus den Gemeinden "St. Hubertus" und "St. Joseph". Ähnlich wie in Wersten-Himmelgeist ist ein Zusammenschluss aus sehr unterschiedlichen Gemeinden entstanden, der aber zu einer lebendigen Einheit zusammengewachsen ist.

Im Jahr 2001 haben sich die Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände in beiden Seelsorgebereichen für das Kooperationsmodell „Pfarreiengemeinschaft“ entschieden.

Seit dem 01.01.2008 gehören wir nun mit unseren fünf Gemeinden zusammen zu einem gemeinsamen Seelsorgebereich, der den Namen "Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen" erhalten hat. Hierfür wurde Pfarrer Frank Heidkamp zum "leitenden Pfarrer" ernannt und hat alle Aufgaben und Verantwortungen für die fünf Gemeinden übernommen. Seit November 2009 hat die Seelsorgeeinheit einen gemeinsamen Pfarrgemeinderat. Für das Leben der Gemeinden vor Ort sind fünf Ortsausschüsse verantwortlich, die mit dem Pfarrgemeinderat eng vernetzt sind. Die Kirchenvorstände im Düsseldorfer Rheinbogen bleiben getrennt, haben aber für die gemeinsamen Aufgaben einen Kirchengemeindeverband als Rechtsträger für die Seelsorgeeinheit gebildet.

Eine so große Seelsorgeeinheit wie wir es im Rheinbogen sind (rund 16.000 Katholiken), stellt eine große Herausforderung für alle Mitarbeitenden und Gemeindemitglieder dar. Die verantwortlichen Gremien (Pfarrgemeinderat und Kirchengemeindeverband) und die Seelsorger haben die Aufgabe, immer "das Ganze" im Blick zu behalten. Viele Aktivitäten lassen sich leichter für die ganze Seelsorgeeinheit durchführen. Zugleich bemühen wir uns aber auch, das Eigenleben und die örtlichen Traditionen der einzelnen Pfarrgemeinden zu fördern und zu entfalten.

Im Jahr 2012 hat der Pfarrgemeinderat nach intensiven Beratungen das Pastoralkonzept der Seelsorgeeinheit verabschiedet und arbeitet seitdem an der Umsetzung dieses Konzepts.

Feiert mit uns! Besondere Gottesdienste für Kinder und Familien der nächsten Wochen

Familienmessen im Düsseldorfer Rheinbogen

Wir laden Sie und Euch herzlich ein:

 

Kleinkindergottesdienste:

 - am 28. Mai um 10.00 Uhr in der Kita St. Nikolaus, Maikammer 18 in Himmelgeist im Rahmen der Gottestracht

 - am 11. Juni um 10.00 Uhr in St. Maria Rosenkranz

 - am 25. Juni um 11.00 Uhr in St. Hubertus, Giebelzimmer im Pfarrzentrum

 

Familiengottesdienst:

- m Pfingstmontag um 10.30 Uhr in St. Maria Rosenkranz im Rahmen des ökumenischen Gottesddienstes "EINS" mit anschließendem Picknick an der Kranz-von-Sales-Kirche.

 

Getrennte Katechese:

- am 18. Juni um 9.30 Uhr in St. Maria in den Benden

 

Hl. Messe mit Chor und Band "Neue Wege":

- am 25. Juni um 18.00 Uhr in der Franz-von-Sales Kirche

Pfarrgemeinderat im Rheinbogen

Hier finden Sie Ihre Vertreter und alle Informationen über den PGR. Wenn Sie Anregungen oder Fragen zu unserer Seelsorgeeinheit haben, wenden Sie sich gerne an uns.

Offene Tür Wersten

Die "Offene Türe" für alle Kinder und Jugendlichen ab 12 Jahren in der Lützenkircher Str. 14 in Wersten. Alle Infos zur OT Wersten findet ihr hier.

Gottesschau - Zeit mit Gott

Chorsing- und Streicherschule

Die Seelsorgeeinheit bei Facebook